geo:spektiv
Einsatz moderner Satellitenbildtechnologie
zur Erdbeobachtung für Jugendliche

Fernerkundungsmethoden sind für das Fach Geographie heute in den Nationalen Bildungsstandards sowie einem großen Teil der Bildungspläne und Schulbücher verankert. Auf der Plattform geo:spektiv werden Lernmodule angeboten, mit denen Jugendlichen über die Beantwortung umwelt- und raumrelevanter Fragestellungen das Potenzial der Fernerkundung näher gebracht wird. Dabei werden Kompetenzen in der Nutzung von Satellitenbildern gefördert.
Die Themen- und Raumbeispiele werden auf Basis einer bundesweiten Bildungsplananalyse (http://www.rgeo.de/bpa) ausgewählt.

Mit Computern oder Tablets bearbeiten Schüler/innen unter Verwendung RapidEye- und TerraSAR-X- Satellitenbildern geographische Fragestellungen. Die Grundlage zur Verarbeitung und Analyse der Satellitenbilder durch die Schüler/innen bildet die webbasierte Fernerkundungssoftware BLIF. Eine adaptive Umsetzung der Plattform unterstützt individuelles Lernen, indem Inhalt und Schwierigkeitsgrad individuell an die Fähigkeiten und Bedürfnisse des Lerners angepasst werden.

Das Projekt wird vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie gefördert (2013-2017).

Konzept und Interaktion Adaptive Lernplatform und BLIF
Screenshot Modul
1

Gewinnen Sie einen ersten Eindruck

Mit dem Gastzugriff können alle verfügbaren Inhalte angesehen werden. Um den vollen Funktionsumfang mit einer Schulklasse auszuschöpfen, benötigen Sie einen (kostenlosen) Account.

2

Registrieren, Zugänge für Schulklassen erstellen und verwalten

Mit einem Klick auf Registrierung, haben Sie einen Account erstellt! Damit haben Sie Zugang zum Adminbereich. Hier werden Klassensätze an Zugängen für ganze Schulklassen erstellt und Sie haben auch einen Überblick, wie Ihre Schülerinnen und Schüler abgeschnitten haben.

3

Persönliche Zertifikate für alle Schülerinnen und Schüler

Jede/r Schüler/in bekommt ein Zertifikat, das neben einem Überblick über das Thema auch die erreichte Punktzahl erhält. Das kann gespeichert, gedruckt und abgeheftet oder per Mail verschickt werden!

Original Bilder

Originale Satellitenbilder

Es wird mit echten Bildern aus dem All gearbeitet!

Erprobt

Erprobt

Alle Lernmodule wurden von WissenschaftlerInnen und jeweils ca. 100 Schülerinnen und Schülern evaluiert!

Responsiv

Responsiv

Alle Inhalte können auch auf dem Tablet genutzt werden.

Sind die Inhalte kostenlos?

Ja! Alle Inhalte sind kostenlos und frei verfügbar. Um alle Funktionen zu nutzen, benötigen Sie aber einen Account.

Warum sollte ich einen Account erstellen?

Mit einem Account können Sie als Lehrer/in ihre Schulklassen verwalten und einsehen, wie ihre Schülerinnen und Schüler abgeschnitten haben.

Warum sollen sich die Schülerinnen und Schüler einloggen?

Die Aufgaben sind nur aktiviert, wenn die Schülerinnen und Schüler eingeloggt sind. Nur dann werden die erreichten Punkte gespeichert. Auch das persönliche Zertifikat kann nur nach einem Login erstellt werden.

Wie lange dauert ein Lernmodul?

Konzipiert sind alle Lernmodule für 90 Minuten, um sie in einer Doppelstunde durchführen zu können.

Kann das Lernmodul unterbrochen und später weiter bearbeitet werden?

Ja! Falls einige Schüler/innen nicht fertig geworden sind oder Sie das Lernmodul in zwei 45min-Stunden durchführen wollen, ist ein späterer Login möglich – und Sie landen wieder bei Ihrem letzten Stand.

Ich habe noch Fragen, an wen kann ich mich wenden?

Hier wurden nicht alle Ihre Fragen beantwortet? Schreiben Sie uns eine E-Mail an geospektiv@ph-heidelberg.de!

Welchen Browser kann ich verwenden?

Die Plattform geo:spektiv kann mit den aktuellen Versionen der folgenden Browsern auf Tablets und Computern genutzt werden:
Mozilla Firefox, Internet Explorer, Edge, Chrome, Safari.

Ist bei Safari der Jugendschutzfilter aktiviert, muss für geo:spektiv eine Ausnahme hinzugefügt werden. Der Browser „Internet“, der auf Android-Geräten verfügbar ist, eignet sich nicht.